Alternativ zum  "diagnostischen Block" ist auch ein einmaliges Orientierungs- und Beratungsgespräch möglich (90 Min.). In diesem können die bisherige Entwicklung des Kindes und die Problemlage dargestellt werden. Gemeinsam mit dem Therapeuten werden weitere Schritte bzw. Maßnahmen besprochen, die einer Deeskalation zugespitzter Situationen bzw. einer dem Kind förderlichen Weiterentwicklung, dienen. Bereits ein solches Beratungsgespräch kann für die Eltern eine ausreichende Hilfe zur Neuorientierung darstellen.

 

 

An den "diagnostischen Block" kann sich eine regelmäßige Beratung anschließen. Dieses Angebot wird gerne dann wahrgenommen, wenn kein Therapiebedarf besteht, die Eltern sich aber dennoch eine Zeit lang einen Gesprächspartner für die mitgebrachten Fragen und Probleme wünschen. Diese individuellen Beratungstermine werden je nach Bedarf verabredet. 

 

 

 

Telefonische Beratung

 

Wenn besondere Umstände dies erfordern, ist auch eine telefonische Beratung möglich. Diese wird von unserer Mitarbeiterin Hedwig Sautter durchgeführt. Die Kosten entsprechen der Beratung vor Ort.