Die Mitarbeiter kommen aus verschiedenen pädagogisch-psychologischen Fachbereichen und arbeiten teilweise schon seit über 20 Jahren in diesem Kreis.  

 

Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind die anthroposophische Heilpädagogik, der personenzentrierte Ansatz nach Carl Rogers, die ethische Grundhaltung Janusz Korczaks und andere pädagogische Reformbestrebungen. Große Bedeutung für uns hat außerdem der erweiterte Kunstbegriff nach Joseph Beuys.

 

Wöchentliche Konferenzen, interne Fortbildungen und Supervisionen sind die Instrumente der Qualitätssicherung unserer Arbeit.