Die kompromisslose Parteinahme Janusz Korczaks für das Kind war wegweisend für die Gründung des Janusz-Korczak-Institutes durch Henning Köhler. Das Institut besteht seit 1986 und versteht sich als eine freie, interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft von Therapeuten, die sich diesem Impuls verbunden fühlen. Es hat sich einen Namen gemacht durch konsequenten Verzicht auf ›defektologische‹ Kategorien in dem Bemühen, so genannte auffällige Kinder zu verstehen. Wir sehen darin nicht nur ein frommes Ideal, sondern eine methodische Alternative zu den üblichen mängeldiagnostischen Verfahren.

 

An die heilpädagogische Ambulanz des Janusz-Korczak-Instituts wenden sich Eltern, die sich Sorgen machen um ihr Kind (weil es sich schwer tut mit bestimmten Anforderungen und Erwartungen oder weil im Umfeld das Verhalten ihres Kindes als auffällig beurteilt wird). Sie finden hier neben einer besonders entwickelten kindnahen Diagnostik auch fachliche Beratung in Erziehungsfragen und therapeutische Angebote für ihr Kind.

 

Weitere Praxen unter dem Dach des Janusz-Korczak-Instituts:

 

Köln: Pädagogisch-Soziales-Zentrum i. A. "kind-gerecht" (Dr. med. Silke Schwarz und Mitarbeiter). Weitere Informationen und Termine erhalten Sie bei Frau Ivonne Rausch Freies Bildungswerk Rheinland

Tel.: 0049 (0)221  94 14 930

kindgerecht-koeln.de

 

Verona: Heilpädagogische Praxis Dr. Marcus Fingerle

Tel.:0039 0458840065

 

Karlsruhe: Biographie und Lebensberatung Heinrich Köhler

Bahnhofstraße 8, 76137 Karlsruhe

Tel.: 0049 (0)721 357229

 

 

Henning Köhler wirbt seit vielen Jahren durch seine Bücher und Vorträge für einen grundlegenden Einstellungswandel im Hinblick auf sogenannte dysfunktionale Kinder. Ihnen gegenüber eine Haltung jenseits der mängeldiagnostischen Kategorien zu finden, ist das Hauptanliegen unserer berufsbegleitenden Fortbildungen in Köln und Nürtingen und richten sich an alle in pädagogischen, sozialen oder therapeutischen Berufen stehenden Menschen.

 

"Über die Würde
des Kindes"
von Henning Köhler